Mir ist bewusst das es nicht wirklich zur Thematik Tattoo passt, jedoch sind Bücher Teil dieser Kultur und beschäftigen mich heute enorm. Deswegen ein bisschen Geschichte am Rande:

In zahlreichen deutschen Universitätsstädten karrten am 10. Mai 1933 die Nazis Tausende Bücher aus sämtlichen Bibliotheken und Büchergeschäften zusammen und verbrannten sie auf öffentlichen Plätzen. Es waren Werke bekannter Autoren wie Erich Kästner, Kurt Tucholsky oder Heinrich Mann dabei, darunter auch viele andere jüdische Schriftsteller. Insgesamt waren Bücher von mehr als 300 Autoren betroffen. Goebbels erklärte mit dieser Aktion das “Zeitalter eines überspitzten jüdischen Intellektualismus” für offiziell beendet.

“Ich stand vor der Universität eingekeilt zwischen Studenten in SA-Uniform, sah unsere Bücher in die zuckenden Flammen fliegen und hörte die schmalzigen Tiraden des kleinen abgefeimten Lügners. Begräbniswetter hing über der Stadt. (…) Es war widerlich.” Erich Kästner